Skip to main content

10 Spielautomaten Tipps für große Jackpots

Viele Menschen nutzen in der heutigen Zeit Casinos vor Ort oder auch die Casinos im Internet. Besonders beliebt sind dabei die Spielautomaten, die neben den klassischen Tischspielen angeboten werden. Spielautomaten gehören nicht umsonst oft mit zu den Casinospielen, die am häufigsten gespielt werden. Oft wird dabei natürlich die Frage gestellt, wie eigentlich an den Spielautomaten gewonnen werden kann. Viele Interessenten erkundigen sich nach Systemen, wie die Spielautomaten geschlagen werden können. Generell ändern sich die Gewinnchancen nicht und es kann kaum etwas Legales gemacht werden, damit das Ergebnis geändert werden kann. Einige Tipps können jedoch dabei helfen, dass das Meiste aus den einzelnen Spielen herausgeholt wird.

Tipp 1: Der Einsatz für progressive Jackpots sollte für den Anspruch auf den Jackpot reichen

Bei den progressiven Jackpots wird von jeder Wette ein Prozentsatz den Jackpots oder dem Jackpot hinzugefügt. Für die Top-Auszahlung gibt es oft nur einen einzigen progressiven Jackpot. Die maximale Anzahl an Münzen muss in der Regel gesetzt werden, damit es die Top-Auszahlung gibt. Wer mit weniger spielt und die Top-Jackpot-Kombination bei den Gewinnlinien sieht, der erhält nur die reduzierte Auszahlung. In der Regel sind die Jackpots bei den Videospielautomaten dann in mehrere Stufen aufgeteilt. Bei einem Jackpot gibt es dann oft Platin, Gold, Silber oder Bronze. Bei einigen Videospielautomaten gibt es den Anspruch auf den Jackpot auch unabhängig von dem Einsatz. Wer dann bei den Automaten nicht so viel setzen möchte, sollte andere Spiele wählen. Wird an progressiven Automaten gespielt, sollte auch der entsprechende Einsatz getätigt werden. Umso höher damit der Einsatz ist, umso mehr nimmt die Möglichkeit zu, dass bei den progressiven Jackpots gewonnen wird.

Tipp 2: Die höheren Auszahlungsprozentsätze durch die höheren Nennwerte

Bei dem Spiel mit höheren Einsätzen gibt es generell auch höhere Gewinne als mit geringen Cent-Beträgen. Dies bedeutet allerdings nicht zwingend, dass jeder Eurobeträge für die Umdrehungen setzen muss. Es sollte jeder überlegen, was von dem Spiel erwartet wird und auch der Unterhaltungswert ist wichtig. Höhere Einsätze bedeuten natürlich auch die höheren Gewinne. Nicht nur der Einsatz der Spieler ist jedoch wichtig, sondern auch die Auszahlungsraten der Spielautomaten sind zu beachten. Die Spieler sollten am besten die Spielautomaten mit der hohen Auszahlungsquote wählen.

Tipp 3: Das richtige Spiel für Spielpersönlichkeit und Ziele

Die einzelnen Spieler suchen verschiedene Spiele. Einige wünschen sich die maximale Chance auf einen Jackpot, andere möchten gerne häufige kleine Gewinne und viele wünschen sich etwas dazwischen. Durch die große Auswahl an verschiedenen Spielen ist für jeden etwas mit dabei. Bei Top-Jackpots kann schnell verloren werden, weil es hier weniger kleinere Gewinne gibt. Bei einigen Spielen können Spieler selbst den Bonus wählen und hier wird der Bildschirm der Automaten entsprechend berührt und der Bonus gewählt. Es gibt bei diesen Spielen dann meist kleinere Gewinne, womit die Spielzeit erhöht wird. Dafür ist bei diesen Spielen die Chance auf den Jackpot geringer. Jeder findet entsprechend passende Spiele für die eigenen Wünsche und Ziele.

Tipp 4: Das eigene Budget für das Spielen beachten

Bei den Spielautomaten verlieren Spieler Geld oder es wird gewonnen. Nicht selten werden auch größere Summen gewonnen und diese Momente sollten genossen werden. Es sollte kein Geld gesetzt werden, welches noch für weitere Dinge benötigt wird. Die Spieler sollten sich ein gewisses Limit setzen und dieses nicht überschreiten. Durch die große Auswahl an Spielen werden immer Varianten gefunden, die zu dem eigenen Bankroll passen. Wird das Limit erreicht, sollten die Spieler auch aufhören können. Wer kurz vor dem Limit ist, kann die Einsätze auch reduzieren und mit weniger Einsatz sein Glück versuchen.

Tipp 5: Mit den kleinen Einsätzen beginnen

Wird mit kleinen Einsätzen begonnen, dann wird oft davon ausgegangen, dass ein Gewinn nicht direkt möglich ist. Die Spieler arbeiten sich dann oft nach oben und hoffen, dass bei dem großen Einsatz endlich gewonnen wird. Die Spieler haben zu Beginn des Spiels die gleichen Chancen für einen großen Gewinn wie später während dem Spiel. Wird mit kleinen Einsätzen begonnen, kann ein hoher Gewinn verpasst werden. Der Gewinn kommt, egal ob mit kleinen oder mit großen Einsätzen. Mit höheren Einsätzen wäre bei der Umdrehung dann ein deutlich höherer Gewinn möglich. Wird bei jedem Dreh der gleiche Betrag gesetzt, dann ist der Auszahlungsprozentsatz gleich.

Tipp 6: Die Spielautomaten am Ende der Reihe nutzen

Laut der Theorie sollen Automaten am Reihen-Ende sichtbar sein für Passanten und die Casinos wünschen, dass die anderen Kunden Gewinne sehen. Bei den modernen Casinos stehen viele gleiche Spielautomaten nebeneinander und es gibt in der Regel bei allen Spielautomaten den gleichen Auszahlungsprozentsatz. Die Spieler sollten deshalb nicht darauf achten, dass der Automat gut sichtbar ist. Am besten wird ein Automat gewählt, an dem sich die Spieler wohlfühlen.

Tipp 7: Die Automaten mit der hohen Auszahlung suchen

Von manchen Spielern werden gerne Spiele gespielt, die bereits viel ausgezahlt haben. Es wird davon ausgegangen, dass dies dann heiße Automaten sind. Manche Spieler vermeiden die Spiele auch, denn es wird davon ausgegangen, dass die Automaten bald kalt werden. Kalte Automaten werden oft auch als Blindgänger bezeichnet, doch viele denken auch, dass die Automaten bald heiß werden. Generell kann gesagt werden, dass alle Automaten einen normalen Auszahlungsprozentsatz haben. Haben vor kurzer Zeit Auszahlungen stattgefunden, gibt dies keinen Hinweis darauf, wie sich die Automaten dann weiterhin verhalten werden.

Tipp 8: Die Auszahlungsquote im Online Casino ist wichtig

Für die langfristig höheren Gewinnmöglichkeiten ist die Auszahlungsquote wichtig. Bei Online Casinos steht RTP und dies steht für Return to Player. Es wird damit angegeben, wieviel Prozent von dem Einsatz an die Spieler ausgezahlt wird. Bei den Online Casinos liegen die Auszahlungsquoten meist zwischen 95 und 97 Prozent. Bei den echten Spielotheken oder Casinos sind es meist deutlich unter 90 Prozent.

Tipp 9: Einen Bonus im Online Casino nutzen

Damit neue Spieler geworben werden, gibt es oft Freispiele oder Bonusangebote bei Online Casinos. Wichtig für die Spieler sollte sein, dass dies nicht umsonst ist, sondern es gibt Bonusbedingungen. Wird ein Gewinn erzielt, lässt sich dieser nicht direkt auszahlen, sondern er muss umgesetzt werden. Ein Casino kann durch einen Bonus oft in Ruhe getestet werden.

Tipp 10: Gewinnlinien und Münzwert können variieren

Es gibt bei den Spielautomaten in der heutigen Zeit sehr viele unterschiedliche Varianten. Viele Spiele lassen es zu, dass die Gewinnlinien manuell festgelegt werden. Die Anzahl der Gewinnlinien ist meist reine Geschmackssache, denn die Anzahl der Gewinnlinien hängt mit dem Rundeneinsatz zusammen. Der Rundeneinsatz wird umso höher, umso mehr Gewinnlinien gespielt werden. Umso mehr Gewinnlinien vorhanden sind, umso höher ist die Chance etwas zu gewinnen. Bei wenigen Gewinnlinien werden oft seltener Gewinne erzielt. Dafür fällt dabei auch der Rundenverlust niedriger aus. Der Rundeneinsatz kann natürlich auch durch den Münzwert angepasst werden. Die Gewinnchance ist bei den Automaten allerdings gleich, egal ob mit 10 Cent oder mit einem Euro pro Umdrehung gespielt wird. Mit geringeren Einsätzen kann in der Regel längere Zeit gespielt werden und bei hohen Einsätzen ist die Chance höher, dass der ordentliche Gewinn erhalten wird.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *